Männer aus Pkw gezogen und geschlagen

BARDOWICK. Gestern, gegen 16.55 Uhr, kam es in einem Wohngebiet in Bardowick zu einer Schlägerei, an der nach bisherigen Erkenntnissen fünf Männer im Alter von 21 bis 29 Jahren sowie ein 58-Jähriger beteiligt waren.
Corona-Gipfel - Landrat Jens Böther äußert sich zu Stufenplan für Lockerungen
LÜNEBURG. Vorsichtig positiv blickt Landrat Jens Böther in die Zukunft: „Mit kleinen und vorsichtigen Schritten gehen wir nun in Richtung Lockerung. Diese stufenweise Öffnung halte ich für richtig."
Friseur statt Ferienhaus: Gastgeber "stinksauer" über Bund-Länder-Beschluss
LÜNEBURG. Mallorca geht, Lüneburger Heide nicht. Zum Friseur darf man, ins Ferienhaus nicht. Das Öffnungskonzept, das am 03.03.21 zwischen Bund und Ländern vereinbart wurde, lässt die hiesigen Tourismusbetriebe verzweifeln, so der Geschäftsführer der Lüneburger Heide GmbH, Ulrich von dem Bruch.
Kitas öffnen in festen Gruppen - Schrittweise weitere Schulöffnungen ab 15. März
HANNOVER. In Niedersachsen stehen nach den Bund-Länder-Beratungen am gestrigen Mittwoch weitere Schritte zur Öffnung des Bildungsbereiches an. Die Kindertageseinrichtungen werden bereits ab Montag, 08.03.2021, geöffnet für den eingeschränkten Regelbetrieb („Kita-Szenario B").
"Das Rad bringt's" geht in die nächste Runde
LÜNEBURG. Großartige Neuigkeiten für das Lieferrad-Experiment der Zukunftsstadt Lüneburg: ab dem 8. März treten die Radler der Zukunftsstadt wieder in die Pedale und liefern kostenlos für den Lüneburger Innenstadthandel Waren aus.
Ab auf den Drahtesel: Landkreis plant Schulkampagne und Teilnahme am Stadtradeln
LÜNEBURG. Der Landkreis Lüneburg setzt weiter auf den Radverkehr. Der Mobilitätsausschuss beschloss vorgestern in seiner Sitzung die gemeinsame Teilnahme am Projekt Stadtradeln mit der Hansestadt Lüneburg für den Sommer 2021. Im Anschluss möchte der Kreis auch den Radverkehr rund um die Schulen der Region weiter stärken.
Auftaktdiskussion über Zukunft der Lüneburger Innenstadt
LÜNEBURG. Wie kann Lüneburg einen attraktiven Branchenmix in der Innenstadt und damit Besucherfrequenz und Werte erhalten? Diese und andere Fragen sollen am Donnerstag, 11. März 2021, ab 19 Uhr im Mittelpunkt der Auftaktveranstaltung "Innenstadtdialog" stehen.
Drei Leichtverletzte nach Verkehrsunfall bei Echem
ECHEM. Gestern, gegen 19.15 Uhr, befuhr ein 24-Jähriger mit einem Ford Fiesta den Wirtschaftsweg von Fischhausen kommend in Richtung Echem. An der Einmündung der K 53 fuhr der Ford-Fahrer ungebremst auf die Kreisstraße und kreuzte hierbei den Weg einer 32-Jährigen, die mit ihrem Pkw Honda von Echem in Richtung Scharnebeck fuhr.
Corona-Maßnahmen, Stand 3.3.2021 - Beschluss im Original
BERLIN/HANNOVER. Bund und Länder haben sich auf Lockerungen abhängig von Inzidenzwerten geeinigt. Für den Einzelhandel und die Außengastronomie gibt es nun Perspektiven, abhängig vom Infektionsgeschehen.Bei Inzidenzwerten über 100 sollen die bestehenden Maßnahmen gelten. Bei einem Wert unter 100 gebe es erste Lockerungen, ab Inzidenzen von unter 50 seien diese erweiterbar.  
LOKALHEUTE.TV
TERMINEHEUTE
Männer aus Pkw gezogen und geschlagen
BARDOWICK. Gestern, gegen 16.55 Uhr, kam es in einem Wohngebiet in Bardowick zu einer Schlägerei, an der nach bisherigen Erkenntnissen fünf Männer im Alter von 21 bis 29 Jahren sowie ein 58-Jähriger beteiligt waren.
Corona-Gipfel - Landrat Jens Böther äußert sich zu Stufenplan für Lockerungen
LÜNEBURG. Vorsichtig positiv blickt Landrat Jens Böther in die Zukunft: „Mit kleinen und vorsichtigen Schritten gehen wir nun in Richtung Lockerung. Diese stufenweise Öffnung halte ich für richtig."
"Das Rad bringt's" geht in die nächste Runde
LÜNEBURG. Großartige Neuigkeiten für das Lieferrad-Experiment der Zukunftsstadt Lüneburg: ab dem 8. März treten die Radler der Zukunftsstadt wieder in die Pedale und liefern kostenlos für den Lüneburger Innenstadthandel Waren aus.
Männer aus Pkw gezogen und geschlagen
BARDOWICK. Gestern, gegen 16.55 Uhr, kam es in einem Wohngebiet in Bardowick zu einer Schlägerei, an der nach bisherigen Erkenntnissen fünf Männer im Alter von 21 bis 29 Jahren sowie ein 58-Jähriger beteiligt waren.
Drei Leichtverletzte nach Verkehrsunfall bei Echem
ECHEM. Gestern, gegen 19.15 Uhr, befuhr ein 24-Jähriger mit einem Ford Fiesta den Wirtschaftsweg von Fischhausen kommend in Richtung Echem. An der Einmündung der K 53 fuhr der Ford-Fahrer ungebremst auf die Kreisstraße und kreuzte hierbei den Weg einer 32-Jährigen, die mit ihrem Pkw Honda von Echem in Richtung Scharnebeck fuhr.
Diebstahl aus DB-Fahrzeug am Güterbahnhof Lüneburg
LÜNEBURG. ​​​​​​​Ein unbekannter Täter hat die Scheibe eines Dienstfahrzeugs der Bahn am Güterbahnhof Lüneburg eingeschlagen. Gestohlen wurden zwei Tablets, ein Smartphone und Bargeld. Der Tatort liegt in Höhe einer Motorradwerkstatt an der Bahnhofstraße. Der Diebstahl ereignete sich heute Vormittag gegen 11:00 Uhr.
Graffiti und Wandmalereien sollen Stadtbild verschönern
LÜNEBURG. Wie viele Stellen im Lüneburger Stadtgebiet inzwischen mit bunten Auftrags-Graffiti und -Malereien verschönert sind, kann Uta Hesebeck, leitende Straßenbauingenieurin bei der Hansestadt Lüneburg, gar nicht sagen.
Hauptverhandlung wegen gefährlicher Körperverletzung und Körperverletzung mit Todesfolge
LÜNEBURG / WIETZE. Am 1. März 2021 um 09:30 Uhr beginnt in Saal 121 vor der 2. großen Jugendkammer des Landgerichts Lüneburg das Strafverfahren gegen drei Angeklagte im Alter von heute 24, 54 und 48 Jahren wegen gefährlicher Körperverletzung und Körperverletzung mit Todesfolge.
Kulturspaziergang wird erweitert: Kulturschaffende sind herzlich eingeladen, Schaufenster zu gestalten
LÜNEBURG. Ob zufällig beim Vorbeischlendern oder gezielt auf Entdeckungsrundgang: Werke aus Bildender Kunst, Literatur und Musik regen seit einem Monat in vielen Schaufenstern der Lüneburger Innenstadt zum Staunen, Nachdenken und Genießen an – und das „ganz coronakonform“. Nun soll der sogenannte Kulturspaziergang fortgeführt und erweitert werden.
Corona-Gipfel - Landrat Jens Böther äußert sich zu Stufenplan für Lockerungen
LÜNEBURG. Vorsichtig positiv blickt Landrat Jens Böther in die Zukunft: „Mit kleinen und vorsichtigen Schritten gehen wir nun in Richtung Lockerung. Diese stufenweise Öffnung halte ich für richtig."
Kitas öffnen in festen Gruppen - Schrittweise weitere Schulöffnungen ab 15. März
HANNOVER. In Niedersachsen stehen nach den Bund-Länder-Beratungen am gestrigen Mittwoch weitere Schritte zur Öffnung des Bildungsbereiches an. Die Kindertageseinrichtungen werden bereits ab Montag, 08.03.2021, geöffnet für den eingeschränkten Regelbetrieb („Kita-Szenario B").
Auftaktdiskussion über Zukunft der Lüneburger Innenstadt
LÜNEBURG. Wie kann Lüneburg einen attraktiven Branchenmix in der Innenstadt und damit Besucherfrequenz und Werte erhalten? Diese und andere Fragen sollen am Donnerstag, 11. März 2021, ab 19 Uhr im Mittelpunkt der Auftaktveranstaltung "Innenstadtdialog" stehen.
Regionalbischof Dieter Rathing geht vorzeitig in Ruhestand
LÜNEBURG. Der evangelisch-lutherische Regionalbischof Dieter Rathing geht zum 1. April 2021 in den vorzeitigen Ruhestand. Das hat der 63-jährige Geistliche heute den rund 350...
Pfingsten - Feuer und Flamme für das Leben
Gestern wurden Autokino-Besucher mit einem Feuerwerk überrascht. Aber auch Pfingsten ist eins. Davon ist Pastor Uwe Schmidt-Seffers überzeugt und hat neun zündende Gedanken p...
Mit Mundschutz und ohne Gesang: Friedhofskapellen öffnen wieder
LÜNEBURG. Nach der neuesten Verordnung des Landes Niedersachsen zum Schutz vor Neuinfektionen mit dem Corona-Virus stehen die Friedhofskapellen in der Hansestadt Lüneburg ab ...
Lehrschwimmbecken Oedeme ab Montag wieder für Vereine geöffnet
LÜNEBURG. Ab Montag, 14. September 2020, können Vereine wieder das Lehrschwimmbecken Oedeme nutzen, wie der Landkreis Lüneburg mitteilt. In Abstimmung mit dem Kreissportbund ...
Kein DFB-Pokal in Celle - MTVE verzichtet auf Heimrecht
CELLE/AUGSBURG. Unüberwindbare Corona-Auflagen schränken auch den DFB-Pokal ein. Wie viele andere Vereine auch verzichtet nun auch MTV Eintracht Celle auf das Heimrecht im Sp...
Lehrschwimmbecken Oedeme wegen Corona vorerst nur für Schulen geöffnet
LÜNEBURG. Um eine schnelle Ausbreitung des Corona-Virus zu verhindern, schränkt der Landkreis Lüneburg die Nutzung des Lehrschwimmbeckens Oedeme ein. Das bedeutet: Zunächst k...
Friseur statt Ferienhaus: Gastgeber "stinksauer" über Bund-Länder-Beschluss
LÜNEBURG. Mallorca geht, Lüneburger Heide nicht. Zum Friseur darf man, ins Ferienhaus nicht. Das Öffnungskonzept, das am 03.03.21 zwischen Bund und Ländern vereinbart wurde, lässt die hiesigen Tourismusbetriebe verzweifeln, so der Geschäftsführer der Lüneburger Heide GmbH, Ulrich von dem Bruch.
"Das Rad bringt's" geht in die nächste Runde
LÜNEBURG. Großartige Neuigkeiten für das Lieferrad-Experiment der Zukunftsstadt Lüneburg: ab dem 8. März treten die Radler der Zukunftsstadt wieder in die Pedale und liefern kostenlos für den Lüneburger Innenstadthandel Waren aus.
DGB: "Mit Tarifverträgen kommen Frauen besser durch die Krise"
LÜNEBURG/CELLE. "Die Corona-Krise trifft Frauen besonders hart", so der DGB und seine Mitgliedsgewerkschaften anlässlich des Weltfrauentags am 8.März. „Die Corona-Krise verschärft die Ungleichheiten zwischen Frauen und Männern. Vor allem Frauen arbeiten in systemrelevanten und zugleich unterbezahlten Berufen. In der Krise sind besonders sie von Einkommenseinbußen betroffen“, sagt DGB Regionsgeschäftsführer Matthias Richter-Steinke.
Aktuell 3.000 Impfungen wöchentlich – Kapazitätserhöhung jederzeit möglich
LÜNEBURG. Die Abläufe im Corona-Impfzentrum in Lüneburg sind schnell und reibungslos: Nachdem seit Mitte Februar 2020 die Impfstoff-Lieferungen zuverlässig eintreffen, werden inzwischen jede Woche bis zu 3.000 Menschen von montags bis samstags mit der Corona-Impfung versorgt.
Corona-Impfungen laufen unvermindert weiter
LÜNEBURG. Im Corona-Impfzentrum werden weiterhin durchschnittlich rund 400 Menschen pro Tag gegen das Corona-Virus geimpft, berichtet der Landkreis Lüneburg. Die betreffe in erster Linie Bürgerinnen und Bürger aus dem Landkreis Lüneburg, die 80 Jahre und älter sind.
Corona-Schnelltests zur Selbsttestung: Mit Vorsicht bewerten – bei positivem Testergebnis zum Arzt
LÜNEBURG. Corona-Tests aus der Apotheke oder dem Drogeriemarkt: Seit dieser Woche sind erste Antigen-Schnelltests zum Selbertesten in Deutschland zugelassen. Die Ergebnisse eines solchen Tests sind jedoch mit Vorsicht zu bewerten. Darauf weist das Gesundheitsamt des Landkreises Lüneburg hin.
...