Foto: Niedersächsiche Landjugend

FALLINGBOSTEL. Am 18. Januar ist es wieder soweit: Die weltweit größte Messe für Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau öffnet vom 18. bis 27. Januar ihre Pforten. Und auch die Niedersächsische Landjugend wird in diesem Jahr mit einem Messestand vertreten sein. Im Rahmen der Sonderschau des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL), die unter dem Titel „Und was gibt’s morgen? Landwirtschaft mit Herz und Drohne“ stattfindet, gestaltet der niedersächsische Landesverband den Stand des Bund der Deutschen Landjugend.

Unter dem Motto „Landjugend? …passt immer!“, sollen Aufklärungsarbeit und positive Öffentlichkeitsarbeit für die Landwirtschaft geleistet werden. Neben Informationen zur Landjugend werde insbesondere auf die Rohstoffe Kartoffel, Milch und Ei eingegangen. Welche Herkunft haben diese Rohstoffe und was kann man aus ihnen herstellen und zubereiten? „Landwirte und Verbraucher haben sich in den letzten Jahren voneinander entfernt. Zudem existieren in der Gesellschaft viele Vorurteile gegenüber moderner Landwirtschaft“, erklärt Jan Hägerling, Vorsitzender der NLJ. „Dem wollen wir begegnen und in einen gesellschaftlichen und politischen Diskurs mit Verbrauchern treten. Wir wollen mit unserem Stand ein positives Bild unserer Branche aufzeigen und gleichzeitig verdeutlichen, dass uns Engagement für den ländlichen Raum und Leidenschaft für die Landwirtschaft eine Herzensangelegenheit sind“.

Am Messestand erwarte die Besucher außerdem ein Landjugendquiz, bei dem Groß und Klein ihr Wissen über die Landwirtschaft testen können. Und natürlich gebe es auch etwas zu gewinnen. Betreut wird der Stand von ehrenamtlichen Landjugendlichen aus dem niedersächsischen Landesverband, die den Besuchern Rede und Antwort stehen.

Marten Eggers, Mitglied im Projektteam freut sich auf die Grüne Woche: „Ich finde es toll, dass wir die Möglichkeit haben, unseren Standpunkt in Bezug auf die Landwirtschaft im Zuge der Sonderschau deutlich machen zu können. Besonders freue ich mich auf interessante Gespräche mit den Besuchern und die gute Stimmung auf der Messe“.

Die Internationale Grüne Woche findet vom 18. Januar bis zum 27. Januar auf dem Messegelände in Berlin statt. Täglich von 10 bis 18 Uhr können alle Interessierten die Grüne Woche besuchen. Der Messestand der Niedersächsischen Landjugend ist in Halle 23a zu finden. Am 21. Januar gibt es ein besonderes Highlight der NLJ: Um 14:15 Uhr werden live auf der Bühne der Sonderschau leckere Spiegeleier in Herzform gebacken und an die Zuschauer verteilt. Weitere Informationen über die Niedersächsische Landjugend gibt es auf www.nlj.de.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here