LÜNEBURG. Zwar stehen mit dem neuen Schuljahr wieder Pauken und Büffeln auf dem Plan – die SchülerInnen der IGS Embsen haben dennoch Grund zur Freude: Rechtzeitig zum Schulbeginn bietet sich ihnen in einem gerade fertiggestellten Erweiterungsbau im Westtrakt mehr Platz zum Lernen.
Außerdem wurden Oberflächen wie Fliesen und Böden neu verlegt sowie die naturwissenschaftlichen Räume sicherer für etwa Experimente gestaltet. Die Schulfassade erhielt zusätzlich einen frischen Anstrich. Rund 1,5 Millionen Euro hat der Landkreis Lüneburg in diese Arbeiten investiert.

Auch an weiteren Kreisschulen waren die Bauarbeiter fleißig: An der BBS III führten sie über den Sommer Bodenbelags- und Anstricharbeiten durch (60.000 Euro). Für 50.000 Euro wurde am Schulzentrum Bleckede das Lehrerzimmer erweitert. Die ebenfalls in der Elbstadt ansässige Kurt-Löwenstein-Schule hat nun eine modernisierte Lehrküche für 40.000 Euro. An der BBS II ließ die Gebäudewirtschaft den Konferenzraum auf Vordermann bringen und am Gymnasium Oedeme die Fassade neu streichen (je 30.000 Euro).

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here