Drei Verletzte nach Frontalzusammenstoß bei Reinstorf

HORNDORF. Ein Verkehrsunfall, bei dem drei Personen schwer verletzt wurden, hat sich heute Morgen, gegen 07.15 Uhr, auf der B 216 zwischen Horndorf und dem Reinstorfer Kreuz ereignet. Nach bisherigen Erkenntnissen geriet der Fahrer eines Renault Transporters, der in Richtung Lüneburg fuhr aus unbekannter Ursache in Gegenverkehr.
Card image cap
Einmal installiert - immer informiert: Die neue LOKALHEUTE-App ist da

HEIDEKREIS/UELZEN/LÜNEBURG. Unsere neue LOKALHEUTE APP ist ab sofort im App Store für alle Android und iOS-Systeme erhältlich. Immer auf dem Laufenden mit allen Ausgaben: LOKALHEUTE, HEIDEKREISHEUTE, UELZENHEUTE, LÜNEBURGHEUTE mit neuen Funktionen. Einfach im App Store "LOKALHEUTE" eingeben und kostenlos laden - schneller informiert, besser informiert.

Mehr Informationen
Tötungsdelikt in Wohnung eines Mehrfamilienhauses - Frau verstirbt nach Stichverletzungen
LÜNEBURG. Nach dem gewaltsamen Tod einer 36-Jährigen heute Morgen in der Wohnung eines Mehrfamilienhauses in Lüneburg ermittelt die Polizei mit Nachdruck. Nach seiner Rückkehr entdeckte der Lebensgefährte die leblose Frau in der Wohnung und verständigte die Nachbarn, die umgehend gegen 11:30 Uhr die Polizei alarmierten.
Oberbürgermeister Ulrich Mädge übt scharfe Kritik an den neuen Weihnachtsmarkt-Regeln
LÜNEBURG. Wollen Kommunen in diesem Jahr einen Weihnachtsmarkt anbieten, dann lässt das Land Niedersachsen ihnen dafür mit Blick auf die Corona-Pandemie drei Optionen, um die 3-G-Regel auf den Märkten zu gewährleisten: Der Weihnachtsmarkt muss eingezäunt werden, alle Besucherinnen und Besucher müssen über ein Bändchen nachweisen, dass sie geimpft, genesen oder getestet sind oder die Standbetreiber selbst müssen die 3-G-Regel überprüfen. 
Mobile Impfteams starten auf dem Marienplatz: Zentrale Anlaufstelle fürs Impfen an den Markttagen
LÜNEBURG. Egal ob Erstimpfung, Zweitimpfung oder eine Auffrisch-Impfung: Wer sich gegen das Corona-Virus impfen lassen möchte, kann dies bald ganz unkompliziert und ohne Termin auf dem Marienplatz tun. Dort stehen ab Samstag, 16. Oktober immer mittwochs und samstags von 9 bis 16 Uhr mobile Impfteams bereit.
Vorfall in der Waffenbehörde: Schusswaffe löst bei Kontrolle aus – keiner verletzt
LÜNEBURG. Ein lauter Knall schreckte am Dienstag, gegen 15:30 Uhr, Mitarbeitende sowie Besucherinnen und Besucher der Lüneburger Kreisverwaltung auf: Bei der Inspektion einer abgegebenen alten Schusswaffe löste ein Mitarbeiter der Waffenbehörde versehentlich einen Schuss aus.
Pumpversuch für Mineralwasser-Brunnen: Rohdaten geprüft – Antrag liegt noch nicht vor
LÜNEBURG. Gemeinsam mit dem gewässerkundlichen Landesdienst hat der Landkreis Lüneburg die Rohdaten des Pumpversuchs von Apollinaris Brands aus dem Frühjahr 2021 überschlägig auf ihre Plausibilität geprüft. Nach ersten Einschätzungen können die ermittelten Daten in das für den endgültigen Antrag zu erarbeitende, hydrogeologische Gutachten einfließen. Eine finale Prüfung seitens der zuständigen Behörden findet dann im Rahmen des Antragsverfahrens statt.
Mehr als 270 Impfungen in drei Tagen: Mobile Impfteams in Lüneburg unterwegs
LÜNEBURG. Technologiezentrum, Gesundheitsamt, Leuphana: Das mobile Impfangebot von Landkreis und den Hilfsorganisationen von ASB und DRK ist in den vergangenen Tagen auf großes Interesse gestoßen. 273 Menschen kamen spontan zu den zuvor bekannt gegebenen Orten, um sich gegen das Coronavirus impfen zu lassen.
Hauptverhandlung wegen Online-Betruges mit Edelmetallen
LÜNEBURG. Am 14. Oktober 2021 um 9:30 Uhr beginnt in Saal 121 vor der 11. Großen Strafkammer des Landgerichts Lüneburg die Hauptverhandlung gegen einen heute 30-jährigen Angeklagten wegen gewerbs- und bandenmäßigen Betruges.
Angriff mit Messer auf Mensawiese - 21-Jähriger am Hals verletzt
LÜNEBURG. Heute, gegen 10.35 Uhr, wurde ein 21 Jahre alter Mann in der Universitätsallee von einem zunächst unbekannten Täter mit einem Messer angegriffen und am Hals verletzt. Der 21-jährige Tutor hatte sich mit einer Gruppe Studenten auf der sogenannten Mensawiese aufgehalten und dort Sport gemacht, als der Täter sich näherte und ihn mit einem Messer am Hals verletzte.
LOKALHEUTE.TV
TERMINEHEUTE
Tötungsdelikt in Wohnung eines Mehrfamilienhauses - Frau verstirbt nach Stichverletzungen
LÜNEBURG. Nach dem gewaltsamen Tod einer 36-Jährigen heute Morgen in der Wohnung eines Mehrfamilienhauses in Lüneburg ermittelt die Polizei mit Nachdruck. Nach seiner Rückkehr entdeckte der Lebensgefährte die leblose Frau in der Wohnung und verständigte die Nachbarn, die umgehend gegen 11:30 Uhr die Polizei alarmierten.
Oberbürgermeister Ulrich Mädge übt scharfe Kritik an den neuen Weihnachtsmarkt-Regeln
LÜNEBURG. Wollen Kommunen in diesem Jahr einen Weihnachtsmarkt anbieten, dann lässt das Land Niedersachsen ihnen dafür mit Blick auf die Corona-Pandemie drei Optionen, um die 3-G-Regel auf den Märkten zu gewährleisten: Der Weihnachtsmarkt muss eingezäunt werden, alle Besucherinnen und Besucher müssen über ein Bändchen nachweisen, dass sie geimpft, genesen oder getestet sind oder die Standbetreiber selbst müssen die 3-G-Regel überprüfen. 
Mehr als 270 Impfungen in drei Tagen: Mobile Impfteams in Lüneburg unterwegs
LÜNEBURG. Technologiezentrum, Gesundheitsamt, Leuphana: Das mobile Impfangebot von Landkreis und den Hilfsorganisationen von ASB und DRK ist in den vergangenen Tagen auf großes Interesse gestoßen. 273 Menschen kamen spontan zu den zuvor bekannt gegebenen Orten, um sich gegen das Coronavirus impfen zu lassen.
Tötungsdelikt in Wohnung eines Mehrfamilienhauses - Frau verstirbt nach Stichverletzungen
LÜNEBURG. Nach dem gewaltsamen Tod einer 36-Jährigen heute Morgen in der Wohnung eines Mehrfamilienhauses in Lüneburg ermittelt die Polizei mit Nachdruck. Nach seiner Rückkehr entdeckte der Lebensgefährte die leblose Frau in der Wohnung und verständigte die Nachbarn, die umgehend gegen 11:30 Uhr die Polizei alarmierten.
Angriff mit Messer auf Mensawiese - 21-Jähriger am Hals verletzt
LÜNEBURG. Heute, gegen 10.35 Uhr, wurde ein 21 Jahre alter Mann in der Universitätsallee von einem zunächst unbekannten Täter mit einem Messer angegriffen und am Hals verletzt. Der 21-jährige Tutor hatte sich mit einer Gruppe Studenten auf der sogenannten Mensawiese aufgehalten und dort Sport gemacht, als der Täter sich näherte und ihn mit einem Messer am Hals verletzte.
Drei Verletzte nach Frontalzusammenstoß bei Reinstorf
HORNDORF. Ein Verkehrsunfall, bei dem drei Personen schwer verletzt wurden, hat sich heute Morgen, gegen 07.15 Uhr, auf der B 216 zwischen Horndorf und dem Reinstorfer Kreuz ereignet. Nach bisherigen Erkenntnissen geriet der Fahrer eines Renault Transporters, der in Richtung Lüneburg fuhr aus unbekannter Ursache in Gegenverkehr.
Hauptverhandlung wegen Online-Betruges mit Edelmetallen
LÜNEBURG. Am 14. Oktober 2021 um 9:30 Uhr beginnt in Saal 121 vor der 11. Großen Strafkammer des Landgerichts Lüneburg die Hauptverhandlung gegen einen heute 30-jährigen Angeklagten wegen gewerbs- und bandenmäßigen Betruges.
Tag der offenen Tür im Bildungszentrum der »Euthanasie«-Gedenkstätte Lüneburg
LÜNEBURG. In diesem Jahr jährt sich die Einrichtung der »Kinderfachabteilung« in der damaligen Lüneburger Heil- und Pflegeanstalt zum 80. Mal. Aus diesem Anlass lädt die »Euthanasie«-Gedenkstätte Lüneburg am Sonntag, 10. Oktober 2021, von 13 bis 17 Uhr in das Alte Gärtnerhaus, Bildungszentrum der »Euthanasie«-Gedenkstätte Lüneburg, Am Wienebütteler Weg 1, zum Tag der offenen Tür ein.
Kostenlos das Handy aufladen: Lüneburgs dritte iBench steht jetzt auf dem Thorner Platz
LÜNEBURG. Ganz entspannt auf der Bank sitzen, die Sonne an schönen Herbsttagen genießen - und nebenbei noch kostenlos das Smartphone oder Tablet aufladen: Das ist jetzt auf dem Thorner Platz im Stadtteil Kreideberg möglich. Denn die Hansestadt Lüneburg hat dort eine iBench aufstellen lassen.
Oberbürgermeister Ulrich Mädge übt scharfe Kritik an den neuen Weihnachtsmarkt-Regeln
LÜNEBURG. Wollen Kommunen in diesem Jahr einen Weihnachtsmarkt anbieten, dann lässt das Land Niedersachsen ihnen dafür mit Blick auf die Corona-Pandemie drei Optionen, um die 3-G-Regel auf den Märkten zu gewährleisten: Der Weihnachtsmarkt muss eingezäunt werden, alle Besucherinnen und Besucher müssen über ein Bändchen nachweisen, dass sie geimpft, genesen oder getestet sind oder die Standbetreiber selbst müssen die 3-G-Regel überprüfen. 
Vorfall in der Waffenbehörde: Schusswaffe löst bei Kontrolle aus – keiner verletzt
LÜNEBURG. Ein lauter Knall schreckte am Dienstag, gegen 15:30 Uhr, Mitarbeitende sowie Besucherinnen und Besucher der Lüneburger Kreisverwaltung auf: Bei der Inspektion einer abgegebenen alten Schusswaffe löste ein Mitarbeiter der Waffenbehörde versehentlich einen Schuss aus.
Gericht bestätigt Auffassung der Stadt: Demo zur Mobilitätswende darf nicht über die Autobahn
LÜNEBURG. Das Verwaltungsgericht Lüneburg hat gestern die Klage gegen die Hansestadt Lüneburg abgelehnt. Damit gilt für die von privat angemeldete Demo am kommenden Sonntag unter dem Motto "Mobilitätswende jetzt - Keine A39! Nach dem Planungstopp kommt der Rückbau", dass diese nicht über die Autobahn 39 führen darf.
Abschied und Neubeginn im Amt des Lüneburger Regionalbischofs
LÜNEBURG. „Mit Dir kommt als Regionalbischof ein Grenzgänger in diese Aufgabe.“ Das sagte Landesbischof Ralf Meister zur Amtseinführung von Dr. Stephan Schaede in der Lüneburger St. Johanniskirche.
Liebe zum geistlichen Wort und praktischen Tun - Dieter Rathing geht in den Ruhestand
LÜNEBURG. Das jährliche "Betriebspraktikum" war sein Markenzeichen: So begleitete Regionalbischof Dieter Rathing im Sommer 2018 den Schäfer Ralf Bachmann und zog mit einer Heidschnucken-Herde samt Hütehund „Prinz“ eine Woche lang durch die Lüneburger Heide. Immer auf der Suche nach neuen Weideflächen.
Regionalbischof Dieter Rathing geht vorzeitig in Ruhestand
LÜNEBURG. Der evangelisch-lutherische Regionalbischof Dieter Rathing geht zum 1. April 2021 in den vorzeitigen Ruhestand. Das hat der 63-jährige Geistliche heute den rund 350...
Badeverbot am Inselsee: Gesundheitsamt stellt Verunreinigung fest
SCHARNEBECK. Das Gesundheitsamt hat ein Badeverbot für den Inselsee in Scharnebeck ausgesprochen. Grund dafür: In Wasserproben wurde festgestellt, dass der Grenzwert für einen bestimmten Fäkalkeim überschritten wurde.
Städtische Ferienschwimmkurse: seit 15 Jahren ein Erfolg – Stadt dankt Silke Rogge
LÜNEBURG. Für Rogges eigenes Dranbleiben an den Kursen bedankte sich Sozialdezernentin Steinrücke jetzt im Namen der Stadt. „Ohne engagierte Menschen wie Sie geht es nicht! Gerade in diesem Jahr nicht, wo wir viele Kinder erst wieder erreichen und abholen müssen. Vielen Dank dafür Ihnen und auch allen übrigen Übungsleiterinnen und -leitern.“
30 Jahre Partnerstädtelauf: Köthener und Lüneburger pflanzen Eiche – und rufen auf zum nächsten Staffellauf
LÜNEBURG. Immer in Bewegung ist die Städtefreundschaft zwischen Köthen (Sachsen-Anhalt) und Lüneburg, ist sie doch vor allem für den nun schon 30 Jahre währenden Staffellauf im Sinne der Wiedervereinigung Deutschlands bekannt.
Pumpversuch für Mineralwasser-Brunnen: Rohdaten geprüft – Antrag liegt noch nicht vor
LÜNEBURG. Gemeinsam mit dem gewässerkundlichen Landesdienst hat der Landkreis Lüneburg die Rohdaten des Pumpversuchs von Apollinaris Brands aus dem Frühjahr 2021 überschlägig auf ihre Plausibilität geprüft. Nach ersten Einschätzungen können die ermittelten Daten in das für den endgültigen Antrag zu erarbeitende, hydrogeologische Gutachten einfließen. Eine finale Prüfung seitens der zuständigen Behörden findet dann im Rahmen des Antragsverfahrens statt.
Mit assistierter Ausbildung die Lehre erfolgreich meistern
LÜNEBURG / UELZEN. Auszubildende finden oder eine Ausbildung erfolgreich meistern sind Herausforderungen für Unternehmen und Jugendliche. Manchmal stehen Sprach- beziehungsweise Lernschwierigkeiten oder organisatorische Hindernisse im Weg. Beim Lösen der Probleme werden Betriebe und Auszubildende von den örtlichen Agenturen für Arbeit unterstützt.
Senioren- und Pflegestützpunkt Niedersachsen REGION Lüneburg sucht Seniorenbegleiter:innen
LÜNEBURG. Ausgedehnte Spaziergänge im Grünen, lustige Spielrunden in den eigenen vier Wänden oder einfach nur eine lebendige Unterhaltung – oft braucht es nicht mehr, um einem anderen Menschen eine Freude zu bereiten. Da immer mehr Seniorinnen und Senioren alleine wohnen, ist es oft schwierig für sie, diese regelmäßige Gesellschaft bekommen zu können.
Mobile Impfteams starten auf dem Marienplatz: Zentrale Anlaufstelle fürs Impfen an den Markttagen
LÜNEBURG. Egal ob Erstimpfung, Zweitimpfung oder eine Auffrisch-Impfung: Wer sich gegen das Corona-Virus impfen lassen möchte, kann dies bald ganz unkompliziert und ohne Termin auf dem Marienplatz tun. Dort stehen ab Samstag, 16. Oktober immer mittwochs und samstags von 9 bis 16 Uhr mobile Impfteams bereit.
Mehr als 270 Impfungen in drei Tagen: Mobile Impfteams in Lüneburg unterwegs
LÜNEBURG. Technologiezentrum, Gesundheitsamt, Leuphana: Das mobile Impfangebot von Landkreis und den Hilfsorganisationen von ASB und DRK ist in den vergangenen Tagen auf großes Interesse gestoßen. 273 Menschen kamen spontan zu den zuvor bekannt gegebenen Orten, um sich gegen das Coronavirus impfen zu lassen.
Geimpft sind wir stärker: Mobile Teams im Landkreis Lüneburg bieten Termine für alle an
LÜNEBURG. Einen guten Start legten die beiden Mobilen Impfteams von ASB und DRK für den Landkreis Lüneburg hin: Gleich am ersten Aktionstag impften sie im Technologiezentrum der Handwerkskammer (TZH) in Lüneburg mehr als 40 junge Menschen gegen das Corona-Virus. Die meisten davon sind gerade in der Ausbildung, lernen im TZH einen Handwerksberuf oder büffeln an den benachbarten Berufsbildenden Schulen Theorie.