Brand in Ebstorf - Prozess am Landgericht Lüneburg

Gesellschaft Von Extern | am Mo., 26.10.2020 - 16:14

LÜNEBURG. Am 28. Oktober 2020, um 09:30 Uhr, beginnt in Saal 121 vor der 2. großen Strafkammer des Landgerichts Lüneburg das Verfahren gegen einen Angeklagten im Alter von heute 45 Jahren wegen Brandstiftung.

Laut Mitteilung des Landgerichts Lüneburg wird dem Angeklagten vorgeworfen, am 3. Dezember 2019 in Ebstorf fremde landwirtschaftliche Erzeugnisse in Brand gesetzt zu haben, indem er am Vormittag zwischen am Rand eines Waldes gelagerten, in Plastikfolie eingewickelten Heuballen einen aus Pappe bestehenden Adventskalender angezündet habe, wodurch insgesamt acht Rundballen in Brand geraten und unbrauchbar geworden seien. Der Angeklagte soll die Tat aufgrund einer geistigen Behinderung im Zustand erheblich verminderter Schuldfähigkeit begangen haben.

Fortsetzungstermine sind auf den 30. Oktober 2020 sowie 6. und 20. November 2020, jeweils um 09:30 Uhr in Saal 121, bestimmt. Für den ersten Verhandlungstag sind vier Zeugen geladen. Ferner hat die Kammer einen Sachverständigen hinzugezogen.