Brand in einer Wohnung eines Zweiparteienhauses im Amt Neuhaus

Polizei + Feuerwehr Von Extern | am Mo., 22.03.2021 - 10:26

AMT NEUHAUS. Zu einem folgenschweren Brand kam es gestern in den späten Abendstunden in einer Wohnung eines Zweiparteienhauses in der Mittelstraße im Amt Neuhaus. Nach derzeitigen Ermittlungen war eines gegen 22:45 Uhr aus ungeklärter Ursache in der Erdgeschosswohnung des Gebäudes zu einem Brand gekommen. Mehrere Feuerwehren aus Neuhaus, Dellien, Haar und Stapel waren mit fast 40 Einsatzkräften im Löscheinsatz.

Noch im Rahmen der Löscharbeiten wurde der 60 Jahre alte Bewohner/Wohnungsinhaber in seiner Wohnung vermutet. Dieser wurde im Zuge der Löscharbeiten im Wohn- und Schlafzimmer seiner Erdgeschosswohnung auf einer Matratze liegend tot aufgefunden.

Eine weitere Person konnte zuvor aus der Dachgeschoßwohnung durch Anwohner befreit werden. Nach ersten Ermittlungen war das Feuer war in dem Wohn- und Schlafzimmer des verstorbenen Inhabers im Erdgeschoß ausgebrochen. Die weiteren Räumlichkeiten sowie die Dachgeschoßwohnung wurden durch die Rauch- und Rußentwicklung erheblich beschädigt. Polizei und Feuerwehren gehen von einem Sachschaden von mehreren zehntausend Euro aus. Neben den polizeilichen Einsatzkräften aus Lüchow war auch die Tatortgruppe der Polizei Lüneburg im Einsatz, sicherte erste Spuren und führte die Leichenschau durch. Die Ermittlungen zur Brand- und Todesursache dauern an.