Erweiterung Naturschutzgebiet „Hohes Holz“: Bürgerbeteiligung startet in der kommenden Woche

Umwelt Von Extern | am Mi., 08.01.2020 - 11:05

Mehr Raum und damit mehr Schutz für Tiere und Pflanzen. Der Landkreis Lüneburg bereitet die Überarbeitung und Erweiterung des Naturschutzgebietes „Hohes Holz“ westlich von Radbruch vor. Das bestehende Gebiet soll um das Waldgebiet Möhren und einige Gewässer ergänzt werden, insgesamt sind das rund 100 Hektar zusätzliche Fläche. Bürgerinnen und Bürger können sich in den Prozess mit Fragen und Anregungen einbringen. 

„Die geplante Erweiterung ist wichtig für den Erhalt der biologischen Vielfalt in unserer Region“, erklärt Maja Züghart vom Fachdienst Umwelt. „Mit dem Schutzgebiet entsteht ein zusammenhängender Wanderkorridor für Tiere und Pflanzen.“ Charakteristisch für das Gebiet sind beispielsweise Bäche, naturnaher Laubwald, Grünland und Moore. Seltene Tiere wie Biber und Fischotter sowie verschiedene Orchideenarten sind hier zu Hause. „Ihr Lebensraum soll mit dem erweiterten Naturschutzgebiet nachhaltig gesichert werden“, so Züghart. Für Spaziergänger und Erholungssuchende stehen nur kleine Veränderungen an. Zwar müssen sie im Waldgebiet auf den Pfaden bleiben, doch gibt es dort ein breitflächiges Wegenetz. Für Hunde gilt eine ganzjährige Leinenpflicht. 

Das neue Naturschutzgebiet mit dem Namen „Hohes Holz mit Möhren und Gewässern“ umfasst eine Gesamtfläche von rund 350 Hektar, die Ausweisung als Naturschutzgebiet geschieht nach Vorgaben der EU. Die entsprechende Verordnung erarbeitet der Landkreis Lüneburg in Abstimmung mit dem Landkreis Harburg, dort liegt ein kleiner Teil des Naturschutzgebietes. Außerdem wurden im Vorfeld Gespräche mit verschiedenen Institutionen und den Kommunen geführt.  

Bei den Planungen werden auch die Menschen mit ins Boot geholt: Ab kommenden Montag (13. Januar 2020) liegen Unterlagen wie Übersichtskarten und Erläuterungen bei den Landkreisen Lüneburg und Harburg, den Samtgemeinden Bardowick, Hanstedt, Salzhausen sowie der Stadt Winsen / Luhe öffentlich aus. Am darauffolgenden Donnerstag (16. Januar 2020) findet um 19:00 Uhr in die Galerie „Kultur am Markt“ in Bardowick eine Informationsveranstaltung statt. Teil des Verfahrens ist auch die öffentliche Beteiligung, in der Bürgerinnen und Bürger Stellung zu dem Vorhaben beziehen können. Nähere Informationen dazu und zu der öffentlichen Auslegung der Unterlagen finden Interessierte im Internet unter www.landkreis-lueneburg.de/hohes-holz