Bürgerversammlung zur geplanten Kita Neu-Hagen

Gesellschaft Von Extern | am Mo., 14.09.2020 - 19:19

LÜNEBURG. Die neue Kindertagesstätte, die vor dem Freibad in Neu-Hagen entstehen soll, ist Thema einer Bürgerversammlung am Mittwoch, 23. September 2020. Ab 19 Uhr stellt die Stadtverwaltung gemeinsam mit der Lüneburger Wohnungsbau GmbH in der Schützenhalle der Lüneburger Sportvereinigung e.V., Schützenstraße 34a, das Bauvorhaben vor, nimmt Bedenken auf und beantwortet Fragen. Wer an der Versammlung teilnehmen möchte, sollte sich vorab mit Namen, Telefonnummer und Adresse per E-Mail an B61@stadt.lueneburg.de bei der Hansestadt Lüneburg anmelden. Einlass ist ab 18.30 Uhr.

Hintergrund für die Anmeldung ist die Vorgabe, alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit Blick auf die Corona-Pandemie und die Dokumentationspflicht zu registrieren. Die Anmeldungen werden aufgrund der begrenzten Anzahl der Plätze nach ihrem Eingang berücksichtigt. Verpflichtend für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes - dieser darf nur am Platz abgelegt werden. Darüber hinaus gelten die üblichen Hygieneregeln.

Der Bedarf an Betreuungsangeboten ist besonders im Lüneburger Osten laut Stadtverwaltung groß. Der Standort der neuen Kita Hagen ist mit seiner Grenzlage zwischen den Stadtteilen Neu-Hagen und Kaltenmoor aus Sicht der Verwaltung optimal geeignet, um dem Platzmangel in beiden Quartieren entgegenzuwirken. Mit den geplanten sechs Gruppen am östlichen Ende der Schützenstraße will die Hansestadt der starken Nachfrage nach Betreuungsplätzen begegnen.