Corona-Impfungen laufen unvermindert weiter

Medizin Von Extern | am Di., 02.03.2021 - 22:19

LÜNEBURG. Im Corona-Impfzentrum werden weiterhin durchschnittlich rund 400 Menschen pro Tag gegen das Corona-Virus geimpft, berichtet der Landkreis Lüneburg. Die betreffe in erster Linie Bürgerinnen und Bürger aus dem Landkreis Lüneburg, die 80 Jahre und älter sind. Aber auch medizinisches Personal wie Ärzte und Pflegekräfte werde aktuell versorgt. „Grundsätzlich läuft die Terminvergabe für die freigegebene Prioritäten-Stufe über das niedersächsische Impfportal und die Landeshotline“, erklärt der Leiter des Corona-Impfzentrums Mirko Dannenfeld. „Das Corona-Impfzentrum nimmt ausdrücklich keine Terminanfragen entgegen.“

Ein gesonderter Weg gilt lediglich für Menschen, die aufgrund ihrer Berufsgruppe in der Impfreihenfolge nach vorne gerückt sind und mit dem Impfstoff Astrazeneca versorgt werden. Dabei handelt es sich beispielsweise um Personen, die in Grund- und Förderschulen sowie in Kindertageseinrichtungen arbeiten. „Derzeit nehmen wir über die Einrichtungsträger zu dieser Gruppe Kontakt auf, um für sie zusätzliche Zeitfenster ab der kommenden Woche einzurichten.“ Auch hier gilt: Einzelpersonen sollten bitte nicht im Corona-Impfzentrum anrufen, die Terminvergabe läuft über die Einrichtung.

Ein weiterer Hinweis: Menschen aus der Gruppe 1 (höchste Priorität), die noch auf der landesweiten Warteliste für Corona-Impfungen stehen, müssen sich weiterhin ein wenig gedulden. Das Land Niedersachsen hat zugesagt, zeitnah die Liste abzuarbeiten und alle entsprechenden Termine zu vermitteln. Die betreffenden Bürgerinnen und Bürger erhalten etwa alle zwei Wochen eine Nachricht per E-Mail oder per Post, dass sie noch auf der Warteliste stehen. Weitere Nachfragen bei der Hotline sind nicht notwendig. „Wir können die Unsicherheit der Menschen verstehen, aber weder das Corona-Impfzentrum noch das Bürgertelefon des Landkreises können hier weiterhelfen“, so Dannenfeld. Das gelte ebenso für die Frage, wann das Land Niedersachsen Termine für die nächsten Prioritäten-Stufen freigibt. „Auch diese Entscheidung liegt ausschließlich beim Land Niedersachsen.“

Die Terminvergabe zum Impfen erfolgt von Montag bis Samstag in der Zeit von 8 bis 20 Uhr über die Hotline 0800 9988665 oder online auf www.impfportal-niedersachsen.de.