Demonstrationen in der Innenstadt am Donnerstag und Samstag

Verkehr Von Extern | am Mi., 18.11.2020 - 19:31

LÜNEBURG. Zwei ganz unterschiedliche Versammlungen sind bei der Stadtverwaltung für Donnerstagvormittag (19.11.) und Sonnabendmittag (21.11.) angemeldet worden. Hier wie dort könne es auch zu Beeinträchtigungen für andere Verkehrsteilnehmer wie Autofahrer und Busfahrgäste kommen, so die Hansestadt.

Etwa 20 bis 30 Personen mit Treckern haben sich für Donnerstag, 19. November 2020, in der Zeit von 11 bis 11.30 Uhr angemeldet. Ihr Thema: "Landwirte aus der Region wollen ihre Antworten auf das letzte Woche abgegebene Forderungspapier abholen". Die Versammlung ist von privat angemeldet, Ziel ist im Lüner Weg.

Zu einem "Trauerzug für die Klimakrise und ihre Opfer" hat die Organisation Extinction Rebellion für Sonnabend, 21. November, in der Zeit von 12 bis 16 Uhr aufgerufen. Sammelpunkt ist im südlichen Teil des Kurparks, der Zug bewegt sich dann entlang von Pfarrer-Kneipp-Weg, Uelzener Straße, Munstermannskamp, Blücher- und Scharnhorst- zur Wichernstraße - unterwegs bzw. zum Abschluss soll es drei Kundgebungen geben, und zwar auf einem Parkplatz an der Uelzener Straße sowie an der Scharnhorst- und der Wichernstraße, jeweils auf Plätzen. Die Anmelder der Versammlung rechnen mit bis zu 80 Personen.