Ergebnisse der Kommunalwahl für den Rat der Hansestadt

Politik Von Extern | am Mo., 13.09.2021 - 09:43

LÜNEBURGSeit 1.46 Uhr steht es fest: Acht Parteien teilen sich die 44 Sitze im neuen Rat der Hansestadt Lüneburg. Das ergab die Auszählung der Gemeindewahl-Stimmzettel in den 66 Lüneburger Wahlbezirken und 30 Briefwahlvorständen. Stärkste Partei sind die Grünen mit 15 Sitzen, gefolgt von der SPD mit 11 und der CDU mit 8 Sitzen. Den Rat komplettieren die FDP (3 Sitze), die Linke (3 Sitze), die AfD (2 Sitze) sowie die Partei und die Basis mit je einem Sitz.

Von ihrem Wahlrecht machten 56,21 Prozent der wahlberechtigten Lüneburgerinnen und Lüneburger Gebrauch. Bei der Kommunalwahl im Jahr 2016 lag die Wahlbeteiligung etwas darunter bei 54,4 Prozent. Und das sind die Stimmanteile nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis im Vergleich zur vorherigen Kommunalwahl:

Grüne: 34,85 Prozent (2016: 22 Prozent)
SPD: 24,88 Prozent (2016: 32,9 Prozent)
CDU: 19,03 Prozent (2016: 22 Prozent)
FDP: 6,37 Prozent (2016: 6 Prozent)
Die Linke: 6,17 Prozent (2016: 9,5 Prozent)
AfD: 3,53 Prozent (2016: 9 Prozent)
Die Partei (2,35 Prozent) und die Basis (1,78 Prozent) sind neu in den Rat eingezogen, waren bei der vorherigen Kommunalwahl 2016 nicht angetreten.