Aktuell 3.000 Impfungen wöchentlich – Kapazitätserhöhung jederzeit möglich

Medizin Von Extern | am Mi., 03.03.2021 - 20:51

LÜNEBURG. Die Abläufe im Corona-Impfzentrum in Lüneburg sind schnell und reibungslos: Nachdem seit Mitte Februar 2020 die Impfstoff-Lieferungen zuverlässig eintreffen, werden inzwischen jede Woche bis zu 3.000 Menschen von montags bis samstags mit der Corona-Impfung versorgt. „Diese Zahl könnten wir problemlos aufstocken“, erklärt der Leiter des Corona-Impfzentrums, Mirko Dannenfeld. „Bis zu 5.000 Impfungen wären im gleichen Zeitraum möglich.“

Das Problem allerdings: Es gibt viele Impfwillige, die auch berechtigt sind, aber zu wenige Möglichkeiten Termine sind buchbar. „Unsere Kapazitäten sind bei weitem nicht ausgeschöpft“, sagt Mirko Dannenfeld. Zu der Forderung aus Hannover, die Impfzentren schon jetzt sieben Tage die Woche zu öffnen, äußert sich Landrat Jens Böther. Er stellt klar: „Natürlich könnten wir von heute auf morgen auch den Sonntag zur Verfügung stellen. Aber ohne ausreichend Impfstoff ergibt das im Moment keinen Sinn." Auch bei der Terminvergabe für bestimmte Berufsgruppen, die mit dem AstraZeneca-Impfstoff versorgt werden, könnte das Land selbst mehr Schwung in den Ablauf bringen: „Die Organisation für diese wachsende Impfzielgruppe stemmen die Landkreise momentan alleine. Dabei hat das Land eigentlich darauf bestanden, die Terminvergabe selbst zu übernehmen. “ Erst ab Mitte März soll ein Onlinetool, zentral und einheitlich vom Land gestellt, diese Aufgabe übernehmen.

In dieser Woche bereitet der Landkreis Lüneburg die Impfungen von Personen vor, die in Grund- und Förderschulen sowie in Kindertageseinrichtungen arbeiten. Für diese und auch andere Berufsgruppen übernimmt das Corona-Impfzentrum die Terminvergabe, indem es den Kontakt zu den entsprechenden Arbeitgebern aufnimmt – ab der kommenden Woche sollen die Impfungen starten. „Nach Gesprächen mit dem Land Niedersachsen hoffen wir, dass diese zusätzliche und sehr aufwändige Aufgabe künftig wie abgesprochen ausschließlich über Hannover läuft“, sagt Mirko Dannenfeld. „Dann können wir uns wieder voll und ganz unserem Ziel widmen – schnell möglichst viele Menschen im Landkreis Lüneburg zu impfen.“

Aktuelle Informationen zum Corona-Impfzentrum gibt es unter corona.landkreis-lueneburg.de.