„Kinder im Blick“: Kurs für Eltern in Trennung

Kultur + Gesellschaft Von Redaktion | am Fr., 13.09.2019 - 13:50

Wenn Eltern sich trennen, brauchen die Kinder oft viel Unterstützung – angesichts der schwierigen Lebenssituation für alle Beteiligten eine Herausforderung. Um gemeinsam einen guten Weg zu finden, bietet die Erziehungsberatungsstelle von Hansestadt und Landkreis Lüneburg einen neuen Kurs an: Das kostenlose Beratungsangebot „Kinder im Blick“ hilft ab dem kommenden Jahr Eltern, die Herausforderungen der Trennung zu bewältigen. Anmeldungen sind ab sofort möglich.

„Die Kinder im Blick zu behalten, ist für Eltern häufig sehr schwierig“, beschreibt der Leiter der Erziehungsberatungsstelle Bernd Albrecht-Hielscher. „Ungelöste Probleme und die vielen Veränderungen im familiären Alltag fordern Kraft, Zeit und Nerven.“ Auch damit befasst sich der Kurs, der insgesamt sechs themenbezogene Gruppenabende beinhaltet. Das Ziel dahinter: die Kinder vor schwerwiegenden trennungsbedingten Folgen zu schützen. Die Teilnehmenden setzen sich innerhalb des Programms mit ganz unterschiedlichen Schwerpunkten auseinander. „Grundlegende Fragen sind zum Beispiel: Was kann ich für mich selbst tun, um Stress abzubauen und neue Lebensperspektiven zu entwickeln? Oder: Wie kann ich den Kontakt zum anderen Elternteil im Sinne meines Kindes gestalten“, erläutert der Diplom-Psychologe.

Der erste Durchgang von „Kinder im Blick“ startet im Januar 2020. Interessierte Eltern können sich für Anmeldungen und bei Rückfragen an Bernd Albrecht-Hielscher wenden: telefonisch unter 04131 26-1679 oder per E-Mail an b.albrecht-hielscher@landkreis-lueneburg.de.