Martin Bäuml gewinnt Online-Abstimmung der HANSEartWORKS

Kunst Von Extern | am Mo., 11.01.2021 - 21:25

LÜNEBURG. Martin Bäuml geht bei den diesjährigen HANSEartWORKS für Lüneburg ins Rennen. Bei einer Online-Abstimmung des städtischen Kulturreferats über sechs Kunstwerke bekam Bäuml fast die Hälfte der mehr als 2600 Stimmen der Lüneburger Bürgerinnen und Bürger. Er darf nun darauf hoffen, Teil der städtischen Delegation zu sein, die im Sommer am 41. Internationalen Hansetag in Riga teilnimmt. Welche Kunstwerke aus welchen Hansestädten tatsächlich dort ausgestellt werden, entscheidet eine lettische Expertenkommission.

„Es ist toll, dass sich so viele Lüneburgerinnen und Lüneburger an der Abstimmung beteiligt haben“, sagt Martin Bäuml. „Das zeigt, dass die Menschen auch in diesen schwierigen Zeiten nicht ihren Sinn für Kunst und Kultur verloren haben.“ Bäuml würde sich sehr freuen, wenn sich die lettische Auswahlkommission für ihn entscheidet und er das Lüneburger Team bei den Hansetagen in Riga begleiten darf. „Ich kenne die Stadt sehr gut, weil mein Schwiegervater aus Riga kommt. Da wäre es für mich eine besondere Ehre, Lüneburg dort zu vertreten.“

Katrin Schmäl, Leiterin des Kulturreferats der Hansestadt, hofft auf ein „Ja“ aus Lettland: „Wir haben ein solches Online-Abstimmungsverfahren, bei dem nicht eine Expertenjury, sondern die Bürgerinnen und Bürger direkt entscheiden, erstmalig durchgeführt und uns daher besonders über die rege Beteiligung gefreut. Nun heißt es ,Daumen drücken‘ für Martin Bäumls Bewerbung.“

Den fünf weiteren Künstlerinnen und Künstlern, die sich mit spannenden Entwürfen oder fertigen Kunstwerken der Online-Abstimmung gestellt haben, gilt Katrin Schmäls herzlicher Dank: „Es ist uns wichtig, dass das Thema Hanse und der Internationale Hansebund bei den Lüneburgerinnen und Lüneburgern nicht nur als etwas Abstraktes wahrgenommen wird, sondern als lebendiger kultureller Austausch. Dazu haben alle teilnehmenden Kunstschaffenden einen wichtigen Beitrag geleistet.“

Über die HANSEartWORKS

Die jährliche Gruppenausstellung ausgewählter Künstlerinnen und Künstler, die „HANSEartWORKS“, findet im Rahmen des 41. Internationalen Hansetags in Riga (19. bis 22. August 2021) unter dem Motto „Das neue Gold der Hanse“ statt.

Künstlerinnen und Künstler aus allen Hansestädten waren eingeladen darüber nachzudenken, was heutzutage das Allerwertvollste ist, was in unserer globalen Welt an Stelle von Gold angeboten werden kann, welche Werte uns wichtig sind, und wie wir bereit sind, diese Werte zu leben. In der Ausstellung sollen gegenwärtige und historische Werte der Hansestädte in Beziehung gesetzt werden, um sich mit neuen Werten im Netzwerk der Internationalen Hanse auseinanderzusetzen und die Bedeutung der Kontakte und der Kommunikation der Hansestädte darzustellen und zu fördern.

...