Mehr als 270 Impfungen in drei Tagen: Mobile Impfteams in Lüneburg unterwegs

Medizin Von Extern | am Mi., 13.10.2021 - 14:22

LÜNEBURG. Technologiezentrum, Gesundheitsamt, Leuphana: Das mobile Impfangebot von Landkreis und den Hilfsorganisationen von ASB und DRK ist in den vergangenen Tagen auf großes Interesse gestoßen. 273 Menschen kamen spontan zu den zuvor bekannt gegebenen Orten, um sich gegen das Coronavirus impfen zu lassen. „Bei den Impfaktionen bieten wir in erster Linie die Wirkstoffe von Johnson&Johnson und BioNTech an“, erläutert Joschka Schiller als Koordinator der Impfaktionen. „Auch in den kommenden Tagen und Wochen werden die Mobilen Impfteams das Angebot fortsetzen.“ So ist es beispielsweise ab dem Wochenende möglich, sich zu den Markttagen mittwochs und samstags zwischen 9 und 16 Uhr am Marienplatz in Lüneburg impfen zu lassen.

Parallel zu den öffentlichen Angeboten laufen im gesamten Landkreis Impfaktionen in Pflege- und Wiedereingliederungseinrichtungen an. Die ersten haben bereits begonnen und richten sich an die Bewohner und das Personal. „Wir haben zu allen entsprechenden Einrichtungen bereits Kontakt aufgenommen, um die weiteren Impftermine zu koordinieren“, so Joschka Schiller.

Aus gegebenen Anlass weist der Landkreis Lüneburg ebenfalls darauf hin, dass bei verlorenen Impfpässen oder entsprechenden Bescheinigungen nicht die Mobilen Impfteams weiterhelfen können. Sie haben auf die Daten des Impfzentrums keinen Zugriff mehr. Deswegen müssen die Impfdaten selbst eingeholt werden, dies ist über das Impfportal unter www.impfportal-niedersachen oder die landesweite Hotline 0800-9988665 möglich.

Alle Informationen zum Coronvirus und zum Impfen gibt es unter corona.landkreis-lueneburg.de.