Lüneburg (ots) - Lüneburg

Barum/ Brietlingen - tödlicher Verkehrsunfall in Folge Überholens - frontaler
Zusammenstoß mit Gegenverkehr

Am 09.01.20, gegen 15.30 Uhr, kam es auf der K1 zwischen Barum und Brietlingen
zu einem schweren Verkehrsunfall. Ersten Ermittlungen zu Folge fuhren mehrere
Pkw auf der Kreisstraße hinter einem landwirtschaftlichen Zug in Richtung
Brietlingen.

Im Bereich einer langgezogenen Rechtskurve begann der 30 Jahre alte Fahrer eines
Daimler B-Klasse mit dem Überholen der vorausfahrenden Pkw und des
landwirtschaftlichen Zuges. Hierbei übersah er den Toyota eines 73-Jährigen, der
mit seinem Pkw in entgegengesetzte Richtung fuhr. Beide Pkw-Fahrer versuchten
vergeblich durch Ausweichen einen Zusammenstoß zu verhindern. Bei dem
Frontalzusammenstoß wurden beide Pkw massiv beschädigt. Beide Pkw-Fahrer wurden
bei dem Unfall jeweils schwer verletzt. Die 79-jährige Beifahrerin im Toyota
erlag noch am Unfallort ihren schweren Verletzungen.

Zum Verkehrsunfallaufnahme wurde ein Sachverständiger hinzugezogen. Die
Kreisstraße blieb über mehrere Stunden gesperrt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Antje Freudenberg
Telefon: 04131-8306-2515
Mobil: 01520-9348988
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/59488/4488019
OTS: Polizeiinspektion Lüneburg

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell