Lüneburg (ots) - Lüneburg

Lüneburg - Polizei stellt nach Ladendiebstählen Diebesgut und Drogen sicher

Am 16.01.20, gegen 14.30 Uhr, wurde ein 53-Jährger in einem Geschäft in der
Grapengießerstraße dabei erwischt, wie er Parfüm im Wert von ca. 200 Euro
einsteckte. Der 53-Jährige war ungehalten und verhielt sich dem Zeugen gegenüber
aggressiv.

Gegen 14.45 Uhr wurde ein 52 Jahre alter Mann dabei ertappt, wie er mit zwei
Flaschen hochprozentigen Alkohols ein Lebensmittelgeschäft in der
Sülfmeisterstraße verlassen wollte, ohne den Alkohol zu bezahlen. Er steht im
dringenden Verdacht bereits einige Stunden zuvor und auch am Mittwoch in dem
Geschäft Alkohol entwendet zu haben. Der durstige Tatverdächtige wurde vorläufig
festgenommen und verbrachte eine Nacht im Polizeigewahrsam.

Ein ebenfalls dem Alkohol zugetaner 40-Jähriger war bereits am
Donnerstagvormittag polizeilich in Erscheinung getreten, weil er in einem
Lebensmittelgeschäft in der Straße Am Sande eine teure Flasche Whiskey
eingesteckt und ohne zu bezahlen das Weite gesucht hatte. Der 40-Jährige
flüchtete in ein nahegelegenes Geschäft, wo er allerdings bereits lebenslanges
Hausverbot hatte.

Zu guter Letzt fiel einer Polizeistreife in der Straße Am Berge ein 48-Jähriger
auf, der mit eine "vertraut" aussehende Plastiktüte mitführte. Wie sich
herausstellte, hatte er von dem bereits erwähnten 40-Jährigen offenbar Alkohol
käuflich erworben, welcher zuvor gestohlen worden war. Bei der Durchsuchung des
48-Jährigen fanden die Polizeibeamten mehrere Portionseinheiten Kokain auf.

Gegen die Tatverdächtigen wurden diverse Strafverfahren von Hausfriedensbruch
über Diebstahl, bis zu den Verdacht der Hehlerei eingeleitet.

Lüdersburg - Motorrad sichergestellt

Auf richterliche Anordnung suchten Polizeibeamte am 16.01.20 ein Wohnhaus in der
Jürgenstorfer Straße auf, da der dringende Verdacht bestand, dass ein dort
wohnhafter 20-Jähriger im Besitz eines unterschlagenen Motorrades der Marke
Kawasaki ist. Bei hartnäckigen Recherchen hatten Einsatzbeamte die Kawasaki auf
der Internetseite eines Online-Auktionshauses entdeckt, wo das Motorrad zum
Verkauf angeboten war. Die Kawasaki konnte in Folge sichergestellt werden. Gegen
den bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getretenen 20-Jährigen wurde ein
weiteres Strafverfahren eingeleitet.

Lüneburg - Einbruch in Spielhalle

Am 17.01.20, zwischen 03.00 und 04.10 Uhr, brachen unbekannte Täter in eine
Spielhalle in der Hamburger Straße ein. Die Täter zerstörten u.a. eine Tür,
öffneten gewaltsam einen Automaten und entwendeten Bargeld. Es entstanden
Sachschäden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg,
Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Adendorf - Geschwindigkeitsmessanlage beschädigt

Eine Geschwindigkeitsmessanlage, die im Scharnebecker Weg in Höhe eines
Kindergartens abgestellt war, wurde zwischen dem 13.01.20, 18.00 Uhr, und dem
14.01.20, 10.00 Uhr, von unbekannten Tätern beschädigt. Es entstand ein Schaden
von ca. 300 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Adendorf, Tel.: 04131/854010,
entgegen.

Melbeck - Fahrt unter Drogeneinfluss

Ein 28 Jahre alter BMW-Fahrer wurde am Morgen des 16.01.20 im Rahmen einer
Drogenkontrolle von Einsatzbeamten der Bereitschaftspolizei Lüneburg angehalten
und kontrolliert. Bei der Kontrolle ergaben sich Anhaltspunkte, dass der im
Landkreis Uelzen wohnende Mann unter dem Einfluss von Drogen stand. Ein Urintest
reagierte positiv auf THC. Im Pkw fanden die eingesetzten Polizeibeamten
außerdem eine kleine Menge Drogen, die sichergestellt wurden.

Lüneburg - Fußgängerin angefahren - Fahrer fährt nach Entschuldigung davon -
Zeuge gesucht

Am 16.01.20, gegen 11.30 Uhr, wurde eine 20 Jahre alte Fußgängerin auf dem
Fußgängerüberweg in der Straße Neue Sülze von dem bislang unbekannten Fahrer
eines Kleinbusses aus dem Kreisherzogtum Lauenburg angefahren. Der Fahrer
entschuldigte sich zwar aus dem Fenster des Kleinbusses heraus, setzte seine
Fahrt dann jedoch fort. Die Fußgängerin wurde bei dem Unfall leicht verletzt.
Evtl. könnte ein Postbote den Vorfall beobachtet haben. Dieser bzw. evtl.
weitere Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei Lüneburg, Tel.:
04131/8306-2215, in Verbindung zu setzen.

Lüchow-Dannenberg

Hitzacker - trotz Fahrverbots unterwegs

Gegen einen 28 Jahre alten Fahrer eines Pkw VW Polo ermittelt die Polizei wegen
Fahren trotz Fahrverbots. Der Mann war in den Mittagsstunden des 16.01.20 trotz
Fahrverbots des Landkreises im Rieselweg unterwegs gewesen.

Lüchow - Kfz-Kennzeichen gestohlen

Die Kfz-Kennzeichen eines auf einem Ausstellungsgelände in der Drawehner Straße
ausgestellten Transporter VW Crafter demontierten Unbekannte in der Nacht zum
16.01.20. Hinweise nimmt die Polizei Lüchow, Tel. 05841-122-0, entgegen.

Dannenberg - ... die Polizei kontrolliert

Den Verkehr überwachte die Polizei im Verlauf des 16.01.20 im Dannenberger
Stadtgebiet. Dabei ahndeten die Beamten insgesamt vier Gurt- sowie einen
Handyverstoß.

Uelzen

Wrestedt/Kallenbrock - erfolgreiche Suche nach einem Senior - im Wald mit Auto
festgefahren

Wohlauf konnte die Polizei in den Morgenstunden des 17.01.20 einen 83 Jahre
alten Senior antreffen. Der Mann war in den Mittagsstunden des 16.01.20 mit
seinem Pkw kurz in einen Wald in der Samtgemeinde Aue gefahren, um Holz zu
holen. Nachdem der Senior gegen Nachmittag nicht zurück war, alarmierte die
Ehefrau des Mannes Bekannte sowie die Polizei, die noch am 16.01. Suchmaßnahmen
auch mit einem Polizeihubschrauber einleitete. Diese verliefen in der Nacht ohne
Erfolg und wurden in den heutigen Morgenstunden fortgesetzt. Dabei kam den
Beamten des Ermittlungsdienstes aus Uelzen der Senior zu Fuß im Wald entgegen.
Der Mann hatte sich mit seinem Fahrzeug festgefahren, die Nacht über in seinem
Pkw gewartet und sich dann heute Morgen bei Helligkeit auf dem Weg nach Hause
gemacht. "Alles gut!"

Uelzen - ohne Führerschein unterwegs

Einen 25 Jahre alten Fahrer eines Pkw Opel Astra stoppte die Polizei in den
späten Abendstunden des 16.01.20 in der Celler Straße. Dabei stellten die
Beamten gegen 23:30 Uhr fest, dass dem Uelzener bereits im Jahr 2016 der
Führerschein entzogen wurde. Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen Fahren ohne
Fahrerlaubnis.

Bad Bodenteich - "fahrend über den Fußgängerüberweg" - 14-Jähriger von Pkw
erfasst

Einen 14 Jahre alten Junge auf einem Mountainbike erfasste eine 39 Jahre alte
Fahrerin eines Pkw Skoda in den frühen Nachmittagsstunden des 16.01.20 auf der
Landesstraße 270 - Neustädter Straße. Der Junge hatte gegen 14:30 Uhr
unvermittelt mit seinem Rad fahrend die Fahrbahn im Bereich des
Fußgängerüberwegs gequert. Trotz Vollbremsung erfasste die Frau den Jungen
leicht. Dieser erlitt leichte Verletzungen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Antje Freudenberg
Telefon: 04131-8306-2515
Mobil: 01520-9348988
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/59488/4495147
OTS: Polizeiinspektion Lüneburg

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell