Lüneburg (ots) - Lüneburg

Bardowick - Einbruch in Wohnhaus

Am 21.01.20, zwischen 05.55 und 08.10 Uhr, brachen unbekannte Täter in ein
Einfamilienhaus in der Hamburger Landstraße ein. Die Täter brachen nach ersten
Erkenntnissen eine Tür auf und durchsuchten mehrere Räume. Die Täter stahlen
Bargeld. Der durch den Einbruch entstandene Sachschaden wurde noch nicht
beziffert. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-1991 bzw.
-2215, entgegen.

Nahrendorf - Fahrkartenautomat durch Polenböller stark beschädigt

Am Morgen des 21.01.20 haben unbekannte Täter versucht einen
Fahrkartenautomaten, der am Bahnhof Göhrde aufgestellt ist, gewaltsam zu öffnen.
Die Täter nutzten Polenböller, um den Automaten u.a. aufzusprengen. Die Täter
beschädigten den Automaten stark; der entstandene Sachschaden wird auf ca.
10.000 Euro geschätzt. Geld erlangten die Unbekannten jedoch nicht. Hinweise
nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg - mit Cricketschläger geschlagen

In einer Unterkunft in der Lüneburger Straße ist am späten Abend des 21.01.20 zu
einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Männern im Alter von 30 bzw. 51
Jahren gekommen. Bisherigen Ermittlungen zu Folge soll der 30-Jährige zunächst
seinen Unmut über die unaufgeräumte Küche geäußert und dann den Älteren mit dem
Cricketschläger angegriffen haben. Der 51-Jährige soll sich mit einem Schlag ins
Gesicht des 30-Jährigen gewehrt haben. Die Polizei leitete Strafverfahren gegen
beide Männer ein. Der Cricketschläger wurde sichergestellt.

Lüneburg - Pkw beschädigt - 41-Jähriger am Bahnhof gestellt

Ein 29-Jähriger aus der Region Hannover hatte seinen Pkw Kia am Morgen des
21.01.20 im Pulverweg abgestellt und war gerade dabei einen Parkschein zu
ziehen, als er ein Knacken hörte. Wie sich herausstellte, hatte ein 41 Jahre
alter Mann aus Hamburg einen der Außenspiegel des Kia beschädigt. Nach Ansprache
durch den Zeugen, flüchtete der 41-Jährige in Richtung Bahnhof. U.a. lief der
Tatverdächtige dort über Gleise. Einsatzkräfte der Polizei konnten den
41-Jährigen schließlich stellen - dank des cleveren 29-Jährigen, der den
Unbekannten nicht nur verfolgte, sondern auch durchgehend telefonischen Kontakt
zur Polizei hielt. Der 41-Jährige wurde in eine psychiatrische Klinik
eingewiesen. Weiterhin wurde ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung
eingeleitet.

Lüneburg - Rauchmelder verhindern Schlimmeres

Quasi mit einem blauen Auge kam eine 54 Jahre alte Lüneburg am Abend des
21.01.20 davon, denn ein Rauchmelder verhinderte vermutlich Schlimmeres. Die
54-Jährige hatte gegen 19.35 Uhr in ihrer Etagenwohnung in der Stöteroggestraße
u.a. Essen in den Backofen gestellt und war dann erheblich alkoholisiert auf
ihrem Sofa eingeschlafen. Nachbarn wurden vom Rauchmelder alarmiert und riefen
die Feuerwehr. Die Wohnung der 54-Jährigen war bereits komplett verraucht, als
sie die Tür öffnete. Ein Rettungswagen brachte sie vorsorglich ins Krankenhaus.
Gebäudeschaden entstand nicht.

Lüchow-Dannenberg

- keine polizeilich relevanten Meldungen -

Uelzen

Natendorf - Werkzeuge entwendet

Zwischen dem 20.01.20, 19.30 Uhr, und dem 21.01.20, 09.00 Uhr, betraten
unbekannte Täter einen Geräteraum eines landwirtschaftlichen Gehöfts in
Wessenstedt und entwendeten diverse Werkzeuge. U.a. wurden ein
Elektroschweißgerät, eine Bohrmaschine und ein Winkelschleifer entwendet. Es
entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei
Ebstorf, Tel.: 05822/060910, entgegen.

Wrestedt - die Polizei kontrolliert

Eine Geschwindigkeitsmessung wurde am 21.01.20, in der Zeit von ca. 17.15 bis
18.45 Uhr, in der Straße An den bruchwiesen durchgeführt. Insgesamt waren sieben
Fahrer bzw. Fahrerinnen zu schnell unterwegs. Der Schnellste war ein 60 Jahre
alter VW-Fahrer, der mit 77 km/h statt den erlaubten 50 km/h unterwegs war.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Antje Freudenberg
Telefon: 04131-8306-2515
Mobil: 01520-9348988
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/59488/4499283
OTS: Polizeiinspektion Lüneburg

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell