Oberbürgermeister Mädge übergibt neuen Kommandowagen an die Feuerwehr Lüneburg

Politik Von Extern | am Fr., 21.05.2021 - 15:05

LÜNEBURG. Nach rund 22 Jahren hat der alte Kommandowagen der Feuerwehr Lüneburg ausgedient. Und der Ersatz kann sich sehen lassen: ein hochwertig ausgestatteter BMX X1. „Der Kommandowagen ist das Einsatzfahrzeug für unsere Brandmeister vom Dienst“, erklärt Stadtbrandmeister Thorsten Diesterhöft. Der Brandmeister vom Dienst wechselt etwa im Drei-Tage-Rhythmus und ist Einsatzleiter bei Alarmierungen. „Das Fahrzeug steht dann jeweils bei ihnen zu Hause, sodass sie direkt von dort zum Einsatzort fahren können. Das spart viel Zeit“, berichtet Thorsten Diesterhöft.

Am heutigen Freitag, 21. Mai 2021, geht der neue Kommandowagen in den Dienst. Die Schlüssel übergab Oberbürgermeister Ulrich Mädge nun an Stadtbrandmeister Diesterhöft. „Für die Hansestadt Lüneburg ist die Arbeit der Feuerwehr von sehr großer Bedeutung. Eine gute Ausstattung ist dafür unerlässlich. Wir freuen uns, die Einsatzleiter/innen mit diesem neuen, modernen Fahrzeug unterstützen zu können“, sagte Mädge und fügt hinzu: „Auch an dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich bei den vielen engagierten Ehrenamtlichen für ihren Einsatz bedanken!“

Ausgestattet ist der Kommandowagen mit modernster Feuerwehrtechnik: unter anderem mit dem System Lardis One 7, das die Navigation und Funkgerätebedienung erleichtert, sowie mit einer zentralen Ladestation für Wärmebildkamera, Handsprechfunkgeräte und Handlampe. Im Kofferraum sind ein Türöffnungssatz, eine Akkubohrmaschine, ein Druckluftschaum-Löscher, Akkuwinkelscheinwerfer und viele weitere Utensilien für den Einsatzfall verstaut.

Technische Details und weitere Fotos vom neuen Kommandowagen sind ab sofort auf der Webseite der Feuerwehr Lüneburg zu finden: www.feuerwehrlueneburg.de

Voraussichtlich Ende dieses Jahres soll die Feuerwehr Lüneburg ein weiteres neues Fahrzeug erhalten, nämlich einen Mannschaftstransporter mit erweiterter Ausstattung. Der Verwaltungsausschuss hat in seiner jüngsten Sitzung die entsprechende Vergabe des Auftrags abgesegnet. Der Mannschaftstransporter soll im Dezember ausgeliefert werden.