Planungen zur Elbbrücke: Weiteres Gutachten in Auftrag gegeben

Politik Von Extern | am Di., 09.02.2021 - 11:26

LÜNEBURG. Die Planungen zur Elbbrücke zwischen Darchau und Neu Darchau gehen Schritt für Schritt voran. Über den aktuellen Stand informierte die Kreisverwaltung in der vergangenen Woche die Mitglieder des Betriebs- und Straßenbauausschusses. So wurden vor wenigen Tagen Gutachter mit den notwendigen Schallschutzuntersuchungen beauftragt, spätestens im April steht dann ein längerfristiger Termin an: Im Rahmen eines Scoping-Verfahrens soll erarbeitet werden, wie bei dem Großbauprojekt Eingriffe in die Natur minimiert werden können. Daran beteiligt sind neben den Landkreisen Lüneburg und Lüchow-Dannenberg unter anderem Naturschutzverbände, Umweltschutzbehörden, die Biosphärenreservatsverwaltung und Planungsbüros. Nach derzeitigem Stand wird der für die Elbbrücken-Planung zuständige Betrieb Straßenbau und -unterhaltung das Planfeststellungsverfahren frühestens im kommenden Jahr beantragen.

Gute Nachrichten kamen außerdem vom Land Niedersachsen: Die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr hat der Kreisverwaltung mitgeteilt, dass das Großbauprojekt vorläufig in das Mehrjahresprogramm des Wirtschaftsministeriums aufgenommen ist. Damit können die zuwendungsfähigen Kosten zu 75 Prozent gefördert werden.

Ebenso erläuterte die Verwaltung im Ausschuss die juristische Entscheidung zu einer Beschwerde der Gemeinde Neu Darchau. Das Oberverwaltungsgericht Lüneburg sei im Januar zu dem Schluss gekommen, dass die Gemeinde Kartierungs- und Vermessungsarbeiten in Zusammenhang mit der geplanten Elbbrücke auf ihren Grundstücken dulden müsse. Damit wurde der vorherige Beschluss des Verwaltungsgerichts bestätigt. „Für uns bedeutet das, dass wir mit den derzeitigen Arbeiten vor Ort wie geplant weitermachen können“, so Landrat Jens Böther. „Für den Fortgang unserer Planungen und Untersuchungen ist die Entscheidung sehr gut und kommt nach der Begründung des Verwaltungsgerichtes nicht sehr überraschend.“

Weitere Informationen zur geplanten Elbbrücke finden Interessierte unter www.landkreis-lueneburg.de/elbbrücke.