Stadt dankt WahlhelferInnen

Politik Von Redaktion | am Fr., 12.07.2019 - 18:29

LÜNEBURG. Mehr als 1000 WahlhelferInnen waren anlässlich der Europa- und Landratswahl am 26. Mai 2019 sowie der Stichwahl zum Lüneburger Landrat am 16. Juni im Einsatz. "Wir bedanken uns bei den vielen Freiwilligen für ihre tolle Arbeit und ihren Einsatz", sagt der städtische Wahlorganisator Philipp Hesebeck. "Alle Helfer haben als Team toll zusammengearbeitet und einen wichtigen Dienst an der Demokratie geleistet." Insgesamt hatte die Hansestadt Lüneburg 64 Wahllokale im Stadtgebiet zu besetzen sowie neun Briefwahlvorstände einzurichten.

Alle Wahlhelfer hätten dazu beigetragen, dass die Wahl reibungslos ablief und die Wahlergebnisse zügig ermittelt werden konnten. "Das erste Stichwahlergebnis bei der Landratswahl konnte bereits um 18.07 Uhr erfasst werden", so Hesebeck. Diese Leistung sei unter anderem der jahrelangen Erfahrung zahlreicher Wahlhelferinnen und Wahlhelfer zu verdanken. Die Stadt hofft, auch bei den als nächstes anstehenden niedersächsischen Kommunalwahlen im Herbst 2021 wieder viele Lüneburgerinnen und Lüneburger für das Ehrenamt begeistern zu können. "Wir freuen uns da auch immer über Nachwuchs", sagt Hesebeck.