„Stadtradeln“ startet am Sonntag – Lüneburg lädt ein zum gemeinsamen Anradeln

Kultur + Gesellschaft Von Redaktion | am Do., 15.08.2019 - 20:47

LÜNEBURG. Am Sonntag ist es soweit – zum Startschuss des diesjährigen Stadtradeln-Aktionszeitraums in Lüneburg wird gemeinsam angeradelt (LÜNEBURGHEUTE berichtete).

„Dann kommen alle gleich auf den Geschmack“, hofft Lüneburgs Radverkehrsplaner Sebastian Heilmann, der sich in diesem Jahr federführend um die Teilnahme der Hansestadt an der bundesweiten Klima-Aktion kümmert. Heilmann und sein Team laden alle Lüneburgerinnen und Lüneburger herzlich ein, beim „Anradeln“ am Sonntag, 18. August 2019, ab 11 Uhr dabei zu sein. Treffpunkt ist der Marktplatz vorm Lüneburger Rathaus. „Wir werden auf unserer Tour unter anderem Orte der aktuellen Radverkehrsdebatte in Lüneburg befahren“, so Heilmann. Auf der insgesamt 17 Kilometer langen und abwechslungsreichen Route würden die Stadtradler diverse Pausen einlegen, bei denen die Teilnehmer auch über umgesetzte oder mögliche Maßnahmen zur Radverkehrsförderung ins Gespräch kommen könnten, erklärt Heilmann.

Weitere Termine und Touren beim Lüneburger Stadtradeln sind folgende:

Mittwoch, 21.08. um 18 Uhr: Feierabendtour des ADFC
Donnerstag, 22.8. um 13 Uhr: Tour zum Radwegebau 2019/20 mit Oberbürgermeister Ulrich Mädge
Freitag, 23.8. um 14 Uhr: Fahrradstraßenringtour
Sonntag, 31.8. um 13 Uhr: Lastenfahrrad- und -anhängertour
Mittwoch, 4.9. um 18 Uhr: Feierabendtour des ADFC
Samstag, 7.9. um 13 Uhr: Gemeinsames Abradeln

Der Treffpunkt ist immer an der Tourist-Info am Rathaus.

Geplant ist außerdem eine Codier-Aktion der Polizei im Rahmen des Stadtradelns. Über den genauen Termin wird die Hansestadt noch rechtzeitig informieren.

Lüneburg nimmt dieses Jahr zum 4. Mal an der Klimaaktion „Stadtradeln“ teil. Mehr als 73.000 Kilometer hatten Lüneburgs Radler im letzten Jahr zurückgelegt. Die insgesamt 35 Teams sparten somit im dreiwöchigen Aktionszeitraum rund zehn Tonnen CO2 ein. „Ein Rekord, den wir in diesem Jahr hoffentlich knacken werden“, so Heilmann.

Mitmachen kann jeder, der Lust hat, auf dem Arbeitsweg oder in der Freizeit das Rad zu nutzen. Jeder Teilnehmer schließt sich einem vorhandenen Team an, zum Beispiel dem seiner Firma, seines Vereins, seiner Schule oder er gründet ein eigenes. Aber auch Einzelmeldungen unter ‚Offenes Team – Hansestadt Lüneburg‘ sind möglich. Während der drei Wochen erfassen alle Teilnehmer unter www.stadtradeln.de/lueneburg oder über die Stadtradeln-App die zurückgelegten Kilometer in einem Online-Kalender. Die Daten werden zeitnah veröffentlicht, so dass Teamvergleiche innerhalb der Kommune als auch bundesweit jederzeit möglich sind. Alle, die schon einmal dabei haben, können Ihren Account einfach reaktivieren. Für Teilnehmer ohne Internetzugang übernimmt das Stadtradeln-Team die Erfassung unter der Telefonnummer 04131 309 - 32 50.

Die Aktion „Stadtradeln“ ist eine Initiative des Klima-Bündnisses und zurzeit das größte Netzwerk von Kommunen zum Schutz des Klimas.