Täter nach Einbruchversuch gestellt - Ermittler prüfen weitere Tatzusammenhänge

Polizei + Feuerwehr Von Extern | am Do., 02.09.2021 - 19:46

LÜNEBURG. Nach einem versuchten Einbruch in die Auslage eines notverglasten Juweliergeschäfts in der Heiligengeiststraße konnte die Polizei heute in den frühen Morgenstunden einen 42-Jährigen vorläufig festnehmen.

Der bereits polizeilich in Erscheinung getretene Lüneburger wurde gegen 04:45 Uhr durch Zeugen beobachtet, wie er an der Verglasung mit einem Werkzeug hantierte. Die Scheibe musste aufgrund eines Einbruchs in der Nacht zum 30.08. notverglast werden. Der 42-Jährige flüchtete, konnte jedoch durch alarmierte Polizeibeamte im Bereich eines Hinterhofs gestellt werden.

Die weiteren Ermittlungen dauern an. Dabei steht der Mann nicht nur im Fokus des jüngsten Einbruchs in das Juweliergeschäft, sondern auch zu weiteren Einbrüchen am letzten Wochenende im Lüneburger Stadtgebiet.