/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-08/210726_naturschutzwarte.png?h=11b34633&itok=AnmhfL7O

„Wir sind nicht mit Handschellen unterwegs“ - Neue

LÜNEBURG. Die Entwicklungen machen nachdenklich: Laute Partys im Naturschutzgebiet, Müllentsorgung mitten im Wald, Graffiti-Schmierereien an Bäumen. „Corona als Begründung für dieses Verhalten allein ist zu kurz gefasst“, findet die Lüneburgerin Elke Herzog. „Ich glaube eher, dass vielen Menschen das Bewusstsein für Natur und Umwelt fehlt.“

abonnieren