Versuchter Raub und Körperverletzung in der Lüneburger Innenstadt

Polizei + Feuerwehr Von Extern | am Mo., 01.11.2021 - 17:01

LÜNEBURG. Am Sonntag, gegen 12:35 Uhr kam es in der Lüneburger Innenstadt, in der Haagestraße, zu einem Streit zwischen mindestens zwei männlichen Personen. Im Rahmen dieses Streites versuchte der 24-jährige Lüneburger dem 45-jährigen Opfer seinen Rucksack zu entreißen, wobei dieser zu Boden gebracht, geschlagen und getreten wurde. Unbeteiligte Zeugen hinderten den Täter an seinem weiteren Vorhaben, wobei einer durch diesen verletzt wurde. Ein weiterer noch unbekannter Täter kam hinzu und versuchte in Richtung des Kopfes des Zeugen zu treten.

Hinweise zu dem noch unbekannten Beschuldigten nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-8306-2215, entgegen.

Personenbeschreibung:

  • ca. 170cm
  • männlich
  • nordafrikanisches Erscheinungsbild
  • hager
  • ca. 35 Jahre alt
  • schwarze Jacke / Jeans
  • dunkles Haar / Bart

In der vergangenen Nacht fiel der 24-jährige Lüneburger erneut auf. Innerhalb der Lüneburger Betäubungsmittelszene kam es gegen 00:30 Uhr zu einer Auseinandersetzung zwischen drei männlichen Personen. Das 21-jährige Opfer beabsichtigt, nach eigenen Angaben, im Bereich des Ilmenauufers bei dem 24-jährigen Lüneburger und einem weiteren 22-jährigen Lüneburger Cannabis zu erwerben. Im weiteren Verlauf drohten die Beiden dem 21-jährigen mit einem Schraubendreher, sodass dieser den Tätern sein ganzes Bargeld übergab. Der 24-jährige und der 22-jährige flüchteten im Anschluss. Durch die alarmierte Polizei können die beiden Täter angetroffen werden, und ein Teil des Bargeldes festgestellt werden. Die weiteren Ermittlungen dauern an.