Widerstand gegen die Polizei durch Jugendlichen

Polizei + Feuerwehr Von Extern | am Fr., 02.04.2021 - 15:20

REPPENSTEDT. Der 15jährige verließ sein Elternhaus in Westergellersen am gestern am späten Nachmittag und wollte sich nach eigenen Angaben auf den Weg nach Hamburg machen. Die Eltern verständigten die Polizei, da er nach eigenen Angaben eine Schreckschusswaffe bei sich haben soll. In Reppenstedt konnte der Jugendliche von der Polizei gegen 17.30 Uhr in der Lüneburger Landstraße angetroffen werden. Er versucht sich einer Kontrolle durch die Beamten durch Weglaufen zu entziehen. Die Polizisten waren schneller und konnten den 15jährigen ergreifen. Hierbei schlägt und tritt er nach den Beamten. Die erleiden hierdurch leichte Verletzungen und müssen ärztlich ambulant versorgt werden.

Die Schreckschusswaffe finden die Beamten in seiner mitgeführten Tasche, außerdem Gegenstände, die auf Betäubungsmittel hinweisen, so dass im Anschluss noch die Wohnung des Jugendlichen durchsucht wurde. Der wurde nach allen Maßnahmen an seine Eltern übergeben, ihn erwarten nun mehrere Strafverfahren.