/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-07/210701_impfung_wedig.png?h=fc6e1666&itok=gXKU5feD

Gute Chancen auf Termine: Corona-Impfzentrum in

LÜNEBURG. Vor genau einem halben Jahr erhielt Lore Oppermann als allererste Seniorin im Landkreis Lüneburg ihre Erstimpfung gegen das Coronavirus, heute Nachmittag wurde im Corona-Impfzentrum die 100.000ste Impfspritze verabreicht. Den Pieks – und dazu einen Blumenstrauß überreicht im Namen von Landrat Jens Böther – erhielt Martin Wedig aus Lüneburg.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-04/adobestock_429008642.jpg?h=804eb763&itok=Gfi_3L2m

Zusätzliche Impfstoff-Lieferung: Jetzt mobil in

LÜNEBURG. Gemeinsam starten Hansestadt und Landkreis Lüneburg jetzt eine mobile Impfaktion in den Quartieren Kaltenmoor und Am Weißen Turm. Schon in dieser Woche geht es los. Für beide Quartiere gilt, dass Bürgerinnen und Bürger das Impfangebot ohne Termin sowie kostenlos wahrnehmen können. Sie müssen lediglich einen Ausweis mit Foto und – wenn vorhanden – einen Impfausweis mitbringen.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-04/adobestock_tobias_arhelger_astrazeneca.jpeg?h=804eb763&itok=kv_AJbhj

Niedersachsen öffnet Terminvergabe in den

HANNOVER. Ab sofort können sich alle Niedersächsinnen und Niedersachsen ab 18 Jahren im Impfportal des Landes unter www.impfportal-niedersachsen.de oder bei der Hotline unter 0800 9988665 für einen Termin mit den Impfstoffen von AstraZeneca und Johnson & Johnson in ihrem örtlichen Impfzentrum anmelden.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2020-03/kiebitz_jungvogel_f.braun_.jpg?h=452d86c0&itok=f9C89Vnz

Wiesenvogelschutzprogramm des Landkreises:

LÜNEBURG. Die ersten Jungvögel sind bereits flügge, die letzten dieser Saison sollen bald schlüpfen: Der Landkreis Lüneburg beobachtet in diesem Jahr überdurchschnittliche Nachwuchszahlen bei den stark bedrohten Kiebitzen.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-06/adobestock_bihlmayer_fotografie_impfpass.jpeg?h=fbd56c7f&itok=RBkJ9Qj-

Impfzentren des Landes stellen digitales

HANNOVER. Seit gestern wird allen Geimpften in den niedersächsischen Impfzentren der Impfnachweis auch zur digitalen Nutzung bereitgestellt. Zugleich kann der entsprechende QR-Code ab sofort auch nachträglich über das Impfportal oder die Hotline abgerufen werden.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-06/insektentraenke_nabu_mareike_sonnenschein.jpg?h=11b34633&itok=z9PCuvFK

NABU: Wassertränken für Insekten zum Selbermachen

HEIDE-WENDLAND. In den kommenden Tagen werden in Niedersachsen Temperaturen um die 30 Grad erwartet. Nicht nur wir Menschen müssen gerade bei dieser Witterung genügend trinken, sondern auch Insekten suchen das kühle Nass. Doch bei länger anhaltender Trockenheit finden diese immer weniger Stellen, an denen sie trinken können. Wenn kein Teich oder keine Wasserschale in der Nähe ist, kann dies tatsächlich auch zum Problem für sie werden.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-04/adobestock_429008642.jpg?h=804eb763&itok=Gfi_3L2m

Vorbereitung auf den digitalen Impfpass: Start im

LÜNEBURG. Wenn am Montag landesweit der digitale Impfpass eingeführt wird, sind zunächst ausschließlich die teilnehmenden Apotheken im Landkreis Lüneburg Anlaufstelle. Nach Angaben des niedersächsischen Gesundheitsministeriums sollen die Impfzentren später mit einbezogen werden.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-06/impfzentrum_4.jpg?h=1528363c&itok=ySkqV990

Termine im Impfzentrum ab Montag ohne

HANNOVER/CELLE. Ab Montag, den 7. Juni haben alle BürgerInnen Niedersachsens ab 12 Jahren die Möglichkeit, sich im Impfportal des Landes unter www.impfportal-niedersachsen.de und bei der Hotline unter 0800 9988665 auf die Warteliste für einen Impftermin im Impfzentrum setzen zu lassen.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-05/closeup-shot-ladybug-standing-leaf.jpg?h=11b34633&itok=k25hmgyu

NABU-Insektensommer: Das große Krabbeln startet

BERLIN / CELLE. Bald ist es wieder soweit: Eine Stunde lang Insekten beobachten und zählen. Die NABU-Mitmachaktion findet vom 4. Juni bis 13. Juni und vom 6. August bis 15. August bereits zum vierten Mal deutschlandweit statt. Eine besondere Rolle spielt wie im Vorjahr der Marienkäfer.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-01/b0e2b912-8eac-4666-9453-a0c0a89ac306.jpeg?h=10d202d3&itok=kULmZPU0

Leuphana erhält 1,5 Mio. Euro für Großgerät zur

HANNOVER / LÜNEBURG. Wie gerade im Haushaltausschuss des Landes beschlossen wurde, erhält die Stiftung Universität Lüneburg für ein Forschungsgroßgerät 1.524.000 Euro für die Beschaffung einer 10 MN Strangpresse für direktes und indirektes Pressen mit beweglichem Dorn.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-05/anne_jantzen.jpg?h=10d202d3&itok=662Eb0R0

Artenvielfalt im Grasgehege - Positive Entwicklung

BARDOWICK / RADBRUCH. Das „Grasgehege“ ist ein etwa 130 Hektar großer Kompensationsflächenpool der Niedersächsischen Landesforsten, der vom Forstamt Sellhorn entwickelt wird. Die Fläche liegt zwischen den Städten Lüneburg und Winsen an der Luhe, östlich angrenzend befindet sich die Ortschaft Radbruch.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-05/european-robin-sitting-tree-branch-forest.jpg?h=11b34633&itok=hgukIsnE

Bald startet wieder die „Stunde der Gartenvögel“

NIEDERSACHSEN. Welche und wie viele Vögel durch unsere Gärten und Parks flattern, wird das Himmelfahrts-Wochenende vom 13. bis 16. Mai zeigen: Der NABU ruft gemeinsam mit dem Landesbund für Vogelschutz (LBV) und der NAJU zur 17. „Stunde der Gartenvögel“ auf.

abonnieren