"wohnCampus Celle" – in Hannover studieren und in Celle wohnen

Gesellschaft Von Peter Fehlhaber | am Mo., 29.06.2020 - 10:13

CELLE. Ist Celle als Wohnort auch für junge Menschen attraktiv, die anderswo studieren oder ihre Ausbildung machen? Die Online-Studie „wohnCampus Celle“ will es ab heute herausfinden.

Die Stadtwerke Celle haben in Neuenhäusen in der Nähe des Bahnhofs ein 35.000 Quadratmeter großes Gelände, das in den nächsten Jahren entwickelt werden soll. "Ich kann mir gut vorstellen, dass hier zukünftig auch sogenannte Mikro-Appartments für junge Menschen entstehen, wobei Nachhaltigkeit, niedrige Kosten und hohe Lebensqualität für junge Menschen uns leiten werden“, so Geschäftsführer Thomas Edathy. Ein Mikro-Apartment sei eine in sich geschlossene, kleine Einzimmerwohnung. Typischerweise biete es auf ca. 14–32 Quadratmetern Platz für Wohn- und Schlafraum, ein Bad und eine Küchenzeile. Das Apartment könne leer, aber auch mit einer Basis- oder Voll-Ausstattung angemietet werden.

Mitglieder der Initiative BauhausSchauhaus, aus deren Reihe die Idee stammte, zeigten sich begeistert: „Wir als Celler Bürger wollen gemeinsam mit Stadt und Stadtwerken in dieser Studie herausfinden, wie der Bedarf bei jungen Menschen für ein solches Lebens- und Wohnmodell mit nachhaltiger Zukunft ist. Daher wurde als Zielgruppe der Studie auch die Altersgruppe der 17-28-jährigen ausgewählt. Hierzu werden Studenten über studentische Netzwerke als auch die Celler Oberstufenschüler der Gymnasien und Berufsbildenden Schulen angeschrieben", so die Initiative.

Interessierte können sich aktiv an der Studie beteiligen und so die richtigen Impulse setzen und das Projekt nach ihren Wünschen mitgestalten. Auch wenn Celle mehrfach die Chance verpasste, Uni-Standort zu werden, könne die Stadt nun auf diese Weise von der Dynamik einer Studentenstadt profitieren, ist Oberbürgermeister Dr. Jörg Nigge überzeugt.

Die Online-Umfrage läuft vom 29.06. bis 01.08.2020 unter https://campus.stadtwerke-celle.de